BVI-Wohlverhaltensregeln

Die Leitlinien für ein verantwortungsvolles Investment

Die Deutsche Investment verwaltet im Unternehmensverbund mit der EB GROUP die ihr anvertrauten Gelder nach strengen gesetzlichen Vorgaben. Verlässlichkeit, Integrität und Transparenz bilden die Grundlage für das Vertrauen, welches die Anleger in uns setzen. Dem gestiegenen Informationsbedürfnis unserer Anleger kommen wir mit einem flexiblen, individuell abgestimmten Reporting nach. Darüber hinaus sind sich Deutsche Investment und EB GROUP der gesellschaftlichen Verantwortung bewusst, die sie als Akteur auf dem Finanz- und Immobilienmarkt tragen. Aufbauend auf den gesetzlichen Grundlagen verpflichten sich beide Unternehmen zur Einhaltung des Verhaltenskodex des Bundesverbandes Investment und Asset Management e. V. (BVI).

Grundsätze

Die BVI-Wohlverhaltensregeln definieren den Standard für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Kapital und den Rechten der Anleger. Sie stellen in fünf Grundsätzen dar, wie Kapitalverwaltungsgesellschaften den Verpflichtungen gegenüber ihren Anlegern nachkommen und wie sie deren Interessen vertreten:

  1. Die Fondsgesellschaft erhebt keine unangemessenen Kosten und Gebühren und beeinträchtigt die Anlegerinteressen nicht durch marktmissbräuchliche Praktiken.
  2. Die Fondsgesellschaft beachtet klare Ausführungsgrundsätze, die eine marktgerechte Abwicklung und eine faire Behandlung der Anleger sicherstellen.
  3. Die Fondsgesellschaft informiert klar, umfassend und verständlich.
  4. Geschäftsleitung und Aufsichtsrat wirken auf eine gute Corporate Governance der Fondsgesellschaft hin.
  5. Die Fondsgesellschaft übernimmt gesellschaftliche Verantwortung in ökologischen, sozialen Belangen sowie zur guten Unternehmensführung.

Im Rahmen ihrer Best Execution Policy überprüft die Deutsche Investment regelmäßig die Einhaltung dieser fünf Grundsätze und informiert ihre Anleger über die Ergebnisse. 

Die ausformulierten Wohlverhaltensregeln stehen Ihnen auf der Webseite des BVI zur Einsicht zur Verfügung.