Pressemitteilung: Deutsche Investment erwirbt Lebensmitteldiscounter in Dieburg

Hamburg/Nürnberg, 19. August 2021 – Deutsche Investment hat für ihr Sondervermögen „Deutsche Investment – Food Retail I“ einen Lebensmitteldiscounter in Dieburg von einem privaten Unternehmen erworben. Der Nutzen-/ Lastenwechsel ist bereits erfolgt. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.
Das Gebäude wurde 2016 auf einem rund 4.700 Quadratmeter großen Grundstück errichtet und verfügt über eine Mietfläche von ca. 1.153 Quadratmetern, davon rund 815 Quadratmeter Verkaufsfläche. Es ist vollständig an NETTO Marken-Discount vermietet.
Die Stadt Dieburg wird als Mittelzentrum in Südhessen eingestuft, liegt rund 15 Kilometer östlich von Darmstadt, verkehrsgünstig im Wirtschaftsraum des Rhein-Main-Gebietes und ist einer der Standorte der Hochschule Darmstadt. Für die Attraktivität des Standortes sprachen neben den überdurchschnittlichen sozioökonomischen Kennziffern auch der positive Pendlersaldo und die ebenso positive Bevölkerungsentwicklung.
„Neben dem guten baulichen Zustand waren vor allem die langfristige Vermietung an einen bonitätsstarken Ankermieter sowie die Lage in unmittelbarer Nachbarschaft von Wohngebieten und Studentenwohnheimen für den Erwerb dieser Liegenschaft ausschlaggebend“, sagt Susanne Klaußner, Geschäftsführende Gesellschafterin der DIR Deutsche Investment Retail GmbH, die mit ihrem spezialisierten Team das Transaktions-, Asset- und Property Management für die Immobilien des Fonds verantwortet.
„Am Standort Dieburg wird in den kommenden Jahren mit einer leicht positiven Bevölkerungsentwicklung gerechnet. In Kombination mit der Funktion der Stadt als Mittelzentrum bedeutet das, dass der Standort auch auf lange Sicht für Lebensmitteldiscounter attraktiv bleiben wird, die die Nahversorgung der Anwohner
sicherstellen“, ergänzt Matthias Kreil, Leiter Transaktionsmanagement der DIR Deutsche Investment Retail GmbH.
Die Transaktion wurde durch die DRIA GmbH aus Heinsberg vermittelt. Deutsche Investment wurde dabei technisch von der SREC GmbH und rechtlich von BISSEL + PARTNER Rechtsanwälte PartGmbB beraten.

 

Pressemitteilung als PDF

Zurück

Pressemitteilung: Deutsche Investment erwirbt Lebensmitteldiscounter in Dieburg

Hamburg/Nürnberg, 19. August 2021 – Deutsche Investment hat für ihr Sondervermögen „Deutsche Investment – Food Retail I“ einen Lebensmitteldiscounter in Dieburg von einem privaten Unternehmen erworben. Der Nutzen-/ Lastenwechsel ist bereits erfolgt. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.
Das Gebäude wurde 2016 auf einem rund 4.700 Quadratmeter großen Grundstück errichtet und verfügt über eine Mietfläche von ca. 1.153 Quadratmetern, davon rund 815 Quadratmeter Verkaufsfläche. Es ist vollständig an NETTO Marken-Discount vermietet.
Die Stadt Dieburg wird als Mittelzentrum in Südhessen eingestuft, liegt rund 15 Kilometer östlich von Darmstadt, verkehrsgünstig im Wirtschaftsraum des Rhein-Main-Gebietes und ist einer der Standorte der Hochschule Darmstadt. Für die Attraktivität des Standortes sprachen neben den überdurchschnittlichen sozioökonomischen Kennziffern auch der positive Pendlersaldo und die ebenso positive Bevölkerungsentwicklung.
„Neben dem guten baulichen Zustand waren vor allem die langfristige Vermietung an einen bonitätsstarken Ankermieter sowie die Lage in unmittelbarer Nachbarschaft von Wohngebieten und Studentenwohnheimen für den Erwerb dieser Liegenschaft ausschlaggebend“, sagt Susanne Klaußner, Geschäftsführende Gesellschafterin der DIR Deutsche Investment Retail GmbH, die mit ihrem spezialisierten Team das Transaktions-, Asset- und Property Management für die Immobilien des Fonds verantwortet.
„Am Standort Dieburg wird in den kommenden Jahren mit einer leicht positiven Bevölkerungsentwicklung gerechnet. In Kombination mit der Funktion der Stadt als Mittelzentrum bedeutet das, dass der Standort auch auf lange Sicht für Lebensmitteldiscounter attraktiv bleiben wird, die die Nahversorgung der Anwohner
sicherstellen“, ergänzt Matthias Kreil, Leiter Transaktionsmanagement der DIR Deutsche Investment Retail GmbH.
Die Transaktion wurde durch die DRIA GmbH aus Heinsberg vermittelt. Deutsche Investment wurde dabei technisch von der SREC GmbH und rechtlich von BISSEL + PARTNER Rechtsanwälte PartGmbB beraten.

 

Pressemitteilung als PDF

Zurück

News-Archiv