Pressemitteilung: Deutsche Investment erwirbt Berliner Wohnimmobilienportfolio für rund 26 Mio. EUR

Hamburg, 20. Oktober 2020 – Deutsche Investment KVG hat für ein Gesamtinvestitionsvolumen in Höhe von rund 26 Mio. EUR ein Wohnimmobilienportfolio in zentralen Berliner Innenstadtlagen erworben. Die vier Liegenschaften verfügen über 96 Wohneinheiten und 6 Gewerbeeinheiten. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, für den Deutsche Investment seit Mai 2019 auf dem Berliner Wohnungsmarkt investiert. Der Nutzen-/Lastenwechsel für die Objekte ist bereits erfolgt.

Die Jugendstil- und Gründerzeitimmobilien liegen in zentralen Innenstadtlagen in den Bezirken Pankow, Friedrichshain-Kreuzberg, Tempelhof-Schöneberg sowie Neukölln und sind dort in eine berlin-typische Infrastruktur aus individuellen Kiezangeboten und namhaften Filialisten eingebunden. Von allen Objekten aus sind Haltestellen des öffentlichen Personennahverkehrs und zentrale U- oder S-Bahnstationen innerhalb weniger Minuten zu Fuß erreichbar. Die Häuser sind nahezu vollvermietet. Darüber hinaus besteht Potential für den Neubau von weiteren Wohneinheiten im Rahmen von Nachverdichtungsmaßnahmen, insbesondere durch den Ausbau von Dachgeschossflächen.

„Für unseren institutionellen Investor und für uns sind die Investitionen, die wir seit letztem Jahr am Standort Berlin getätigt haben, ein klares Bekenntnis zum Berliner Wohnungsmarkt“, sagt Michael Krzyzanek, Geschäftsführer Portfoliomanagement der Deutsche Investment KVG. „Auch an dem aktuell erworbenen Wohnportfolio schätzen wir besonders den Berliner Kiezcharakter, der jedes einzelne Objekt so unverwechselbar macht. Mit unserem Ansatz einer langfristigen Bestandshaltung können wir das lebenswerte Wohnumfeld für die Mieter erhalten und gleichzeitig unserem Investor langfristig stabile Mieteinnahmen sichern.“

 

Pressemitteilung als PDF herunterladen

 

Zurück

Pressemitteilung: Deutsche Investment erwirbt Berliner Wohnimmobilienportfolio für rund 26 Mio. EUR

Hamburg, 20. Oktober 2020 – Deutsche Investment KVG hat für ein Gesamtinvestitionsvolumen in Höhe von rund 26 Mio. EUR ein Wohnimmobilienportfolio in zentralen Berliner Innenstadtlagen erworben. Die vier Liegenschaften verfügen über 96 Wohneinheiten und 6 Gewerbeeinheiten. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, für den Deutsche Investment seit Mai 2019 auf dem Berliner Wohnungsmarkt investiert. Der Nutzen-/Lastenwechsel für die Objekte ist bereits erfolgt.

Die Jugendstil- und Gründerzeitimmobilien liegen in zentralen Innenstadtlagen in den Bezirken Pankow, Friedrichshain-Kreuzberg, Tempelhof-Schöneberg sowie Neukölln und sind dort in eine berlin-typische Infrastruktur aus individuellen Kiezangeboten und namhaften Filialisten eingebunden. Von allen Objekten aus sind Haltestellen des öffentlichen Personennahverkehrs und zentrale U- oder S-Bahnstationen innerhalb weniger Minuten zu Fuß erreichbar. Die Häuser sind nahezu vollvermietet. Darüber hinaus besteht Potential für den Neubau von weiteren Wohneinheiten im Rahmen von Nachverdichtungsmaßnahmen, insbesondere durch den Ausbau von Dachgeschossflächen.

„Für unseren institutionellen Investor und für uns sind die Investitionen, die wir seit letztem Jahr am Standort Berlin getätigt haben, ein klares Bekenntnis zum Berliner Wohnungsmarkt“, sagt Michael Krzyzanek, Geschäftsführer Portfoliomanagement der Deutsche Investment KVG. „Auch an dem aktuell erworbenen Wohnportfolio schätzen wir besonders den Berliner Kiezcharakter, der jedes einzelne Objekt so unverwechselbar macht. Mit unserem Ansatz einer langfristigen Bestandshaltung können wir das lebenswerte Wohnumfeld für die Mieter erhalten und gleichzeitig unserem Investor langfristig stabile Mieteinnahmen sichern.“

 

Pressemitteilung als PDF herunterladen

 

Zurück

News-Archiv