Deutsche Investment verkauft Wohnportfolio in der Metropolregion Hamburg

Hamburg, den 18. Dezember 2019 – Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH hat ein Wohnimmobilienportfolio in der Metropolregion Hamburg für 27,2 Millionen Euro an die ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe verkauft.

Das Portfolio besteht aus drei Wohnanlagen mit insgesamt acht Mehrfamilienhäusern, 277 Wohneinheiten und einer Mietfläche von 16.014 Quadratmetern. Davon befinden sich zwei Wohnanlagen mit 162 beziehungsweise 99 Wohnungen in Uetersen und eine weitere Wohnanlage mit 16 Wohneinheiten in Glinde. Der Nutzen- und Lastenwechsel wird voraussichtlich zum 1. Januar 2020 erfolgen.

Das Portfolio stammt aus dem Bestand des Immobilien-Spezial-AIF „Deutsche Investment – Wohnen III“. Der 2016 aufgelegte Fonds mit einem Zielvolumen von 250 Millionen Euro, der innerhalb von sechs Monaten voll investiert war, befindet sich aktuell in der Bewirtschaftungsphase. Sein Investitionsschwerpunkt liegt auf Wohnbestandsimmobilien in Berlin und Hamburg. Auf Sicht von zehn Jahren liegt die Zielperformance bei 4,5 Prozent p. a., seit Auflage bis zum letzten Berichtsstichtag am 30. September 2019 erzielte der Fonds eine BVI-Rendite von 16,0 Prozent p. a.

„Das durch den Verkauf freiwerdende Kapital werden wir dank unseres langjährig etablierten Netzwerks in Objekten mit zentralen Lagen reinvestieren und somit für eine nachhaltige Optimierung unseres Bestandsportfolios einsetzen,“ sagt Michael Krzyzanek, Geschäftsführer Portfoliomanagement der Deutsche Investment KVG.

 

Pressemitteilung als PDF downloaden

Zurück

Deutsche Investment verkauft Wohnportfolio in der Metropolregion Hamburg

Hamburg, den 18. Dezember 2019 – Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH hat ein Wohnimmobilienportfolio in der Metropolregion Hamburg für 27,2 Millionen Euro an die ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe verkauft.

Das Portfolio besteht aus drei Wohnanlagen mit insgesamt acht Mehrfamilienhäusern, 277 Wohneinheiten und einer Mietfläche von 16.014 Quadratmetern. Davon befinden sich zwei Wohnanlagen mit 162 beziehungsweise 99 Wohnungen in Uetersen und eine weitere Wohnanlage mit 16 Wohneinheiten in Glinde. Der Nutzen- und Lastenwechsel wird voraussichtlich zum 1. Januar 2020 erfolgen.

Das Portfolio stammt aus dem Bestand des Immobilien-Spezial-AIF „Deutsche Investment – Wohnen III“. Der 2016 aufgelegte Fonds mit einem Zielvolumen von 250 Millionen Euro, der innerhalb von sechs Monaten voll investiert war, befindet sich aktuell in der Bewirtschaftungsphase. Sein Investitionsschwerpunkt liegt auf Wohnbestandsimmobilien in Berlin und Hamburg. Auf Sicht von zehn Jahren liegt die Zielperformance bei 4,5 Prozent p. a., seit Auflage bis zum letzten Berichtsstichtag am 30. September 2019 erzielte der Fonds eine BVI-Rendite von 16,0 Prozent p. a.

„Das durch den Verkauf freiwerdende Kapital werden wir dank unseres langjährig etablierten Netzwerks in Objekten mit zentralen Lagen reinvestieren und somit für eine nachhaltige Optimierung unseres Bestandsportfolios einsetzen,“ sagt Michael Krzyzanek, Geschäftsführer Portfoliomanagement der Deutsche Investment KVG.

 

Pressemitteilung als PDF downloaden

Zurück

News-Archiv