Pressemitteilung: Deutsche Investment erwirbt Objekte für rund 100 Mio. EUR in Berlin und Hamburg

Hamburg, den 29. Januar 2020 – Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH hat für ein Investitionsvolumen in Höhe von rund 100 Mio. EUR weitere Objekte in ihren Kernmärkten Berlin und Hamburg erworben: Von einem Family Office wurde ein Wohnportfolio mit zehn Objekten in Berlin und einem in Hamburg zu einem Kaufpreis von rund 76,5 Mio. Euro erworben. Hinzu kommen vier weitere Wohnhäuser in Berlin, die von privaten Investoren zu Kaufpreisen von insgesamt rund 23,5 Mio. Euro erworben wurden. Die Ankäufe erfolgten im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Die Objekte verfügen insgesamt über 472 Wohn- und Gewerbeeinheiten. Der Nutzen-/ Lastenwechsel ist bereits erfolgt.

Das Berlin-Hamburg-Portfolio umfasst 359 Wohn- und 24 Gewerbeeinheiten, die nahezu voll vermietet sind. Die Berliner Gründerzeitobjekte liegen zentral innerhalb des S-Bahn-Ringes, das Objekt in Hamburg befindet sich in Eppendorf. Auch die weiteren Berliner Neuankäufe sind Gründerzeitbauten in gefragten Berliner Innenstadtlagen der Bezirke Kreuzberg, Neukölln, Schöneberg und Treptow-Köpenick. Insgesamt umfassen die vier erworbenen Liegenschaften 81 Wohnungen und 8 Gewerbeeinheiten. Die Objekte sind vollständig vermietet.

„Berlin ist für uns nach wie vor ein attraktiver Standort, an dem wir – wie bereits angekündigt – unsere Investitionsaktivitäten weiter hochhalten. Wir sind davon überzeugt, dass der Berliner Wohnimmobilienmarkt gute Investmentchancen bietet, insbesondere für Investoren mit konservativen Anlagestrategien und einem langfristigen Anlagehorizont“, sagt Michael Krzyzanek, Geschäftsführer Portfoliomanagement der Deutsche Investment KVG.

Pressemitteilung als PDF downloaden

Zurück

Pressemitteilung: Deutsche Investment erwirbt Objekte für rund 100 Mio. EUR in Berlin und Hamburg

Hamburg, den 29. Januar 2020 – Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH hat für ein Investitionsvolumen in Höhe von rund 100 Mio. EUR weitere Objekte in ihren Kernmärkten Berlin und Hamburg erworben: Von einem Family Office wurde ein Wohnportfolio mit zehn Objekten in Berlin und einem in Hamburg zu einem Kaufpreis von rund 76,5 Mio. Euro erworben. Hinzu kommen vier weitere Wohnhäuser in Berlin, die von privaten Investoren zu Kaufpreisen von insgesamt rund 23,5 Mio. Euro erworben wurden. Die Ankäufe erfolgten im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Die Objekte verfügen insgesamt über 472 Wohn- und Gewerbeeinheiten. Der Nutzen-/ Lastenwechsel ist bereits erfolgt.

Das Berlin-Hamburg-Portfolio umfasst 359 Wohn- und 24 Gewerbeeinheiten, die nahezu voll vermietet sind. Die Berliner Gründerzeitobjekte liegen zentral innerhalb des S-Bahn-Ringes, das Objekt in Hamburg befindet sich in Eppendorf. Auch die weiteren Berliner Neuankäufe sind Gründerzeitbauten in gefragten Berliner Innenstadtlagen der Bezirke Kreuzberg, Neukölln, Schöneberg und Treptow-Köpenick. Insgesamt umfassen die vier erworbenen Liegenschaften 81 Wohnungen und 8 Gewerbeeinheiten. Die Objekte sind vollständig vermietet.

„Berlin ist für uns nach wie vor ein attraktiver Standort, an dem wir – wie bereits angekündigt – unsere Investitionsaktivitäten weiter hochhalten. Wir sind davon überzeugt, dass der Berliner Wohnimmobilienmarkt gute Investmentchancen bietet, insbesondere für Investoren mit konservativen Anlagestrategien und einem langfristigen Anlagehorizont“, sagt Michael Krzyzanek, Geschäftsführer Portfoliomanagement der Deutsche Investment KVG.

Pressemitteilung als PDF downloaden

Zurück

News-Archiv