Baustart für 19 Wohneinheiten in Berlin-Charlottenburg

Hamburg, den 2. Juli 2019 – Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Charlottenburg mit dem Bau von 19 Wohneinheiten begonnen. Im Rahmen einer Nachverdichtung entsteht in der Wilmersdorfer Straße ein Neubau mit rund 1.200 m² Mietfläche. Die Division Projektentwicklung der Deutsche Investment übernimmt dabei sämtliche Bauherrenaufgaben. Das gesamte Bauprojekt soll voraussichtlich bis Ende März 2021 abgeschlossen sein.

Der Neubau mit sechs Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss entsteht im Hinterhof des Wohnkomplexes, den die Deutsche Investment im Jahr 2014 erworben hat. Es handelt sich dabei um eine Hofbebauung im Blockinneren. Dabei entstehen helle und zeitgemäße 2- bis 3-Zimmer-Wohnungen mit Terrassen bzw. Balkonen und zum Teil bodentiefen Fenstern. Die Wohnfläche variiert zwischen 45 und 70 m². Im Zuge der Bauarbeiten werden zudem die Außenanlagen im Objekt neu gestaltet.

„Mit unserer Division Projektentwicklung haben wir die notwendigen Kompetenzen im eigenen Haus, um das Nachverdichtungspotential von Liegenschaften bereits in der Ankaufsphase prüfen und frühzeitig mit der Umsetzung entsprechender Projekte beginnen zu können“, sagt Michael Krzyzanek, Geschäftsführer Portfoliomanagement bei der Deutsche Investment KVG. „So können wir bereits in der Planungsphase sicherstellen, dass der Lebenszyklus des Gebäudes positiv beeinflusst und die Folgekosten minimiert werden.“

Cigdem Yildirim Klippert, Leiterin Projektentwicklung, ergänzt: „Durch unsere Nachverdichtungsmaßnahmen werden wir den Herausforderungen des wirtschaftlichen und nachhaltigen Wohnungsneubaus gerecht und schaffen ein lebenswertes Wohnumfeld für die Mieter: In der Wilmersdorfer Straße können wir durch eine frühzeitige Planung nicht nur optimierend auf die zu generierende Mietwohnfläche einwirken, sondern auch die zu verbauenden Materialien gezielt auswählen, um die künftig notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen zu verringern.“

Im März 2018 hat die Deutsche Investment ihre Division Projektentwicklung aufgebaut und mit Cigdem Yildirim Klippert eine erfahrene Projektentwicklerin für die Nachverdichtung in den einzelnen Fondsportfolios eingestellt. Derzeit befinden sich 36 weitere Projekte in Berlin und Hamburg in der Realisierungsprüfung, darunter Neubauten, Dachgeschossausbauten und -aufstockungen.

 

Pressemitteilung als PDF herunterladen

Zurück

Baustart für 19 Wohneinheiten in Berlin-Charlottenburg

Hamburg, den 2. Juli 2019 – Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Charlottenburg mit dem Bau von 19 Wohneinheiten begonnen. Im Rahmen einer Nachverdichtung entsteht in der Wilmersdorfer Straße ein Neubau mit rund 1.200 m² Mietfläche. Die Division Projektentwicklung der Deutsche Investment übernimmt dabei sämtliche Bauherrenaufgaben. Das gesamte Bauprojekt soll voraussichtlich bis Ende März 2021 abgeschlossen sein.

Der Neubau mit sechs Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss entsteht im Hinterhof des Wohnkomplexes, den die Deutsche Investment im Jahr 2014 erworben hat. Es handelt sich dabei um eine Hofbebauung im Blockinneren. Dabei entstehen helle und zeitgemäße 2- bis 3-Zimmer-Wohnungen mit Terrassen bzw. Balkonen und zum Teil bodentiefen Fenstern. Die Wohnfläche variiert zwischen 45 und 70 m². Im Zuge der Bauarbeiten werden zudem die Außenanlagen im Objekt neu gestaltet.

„Mit unserer Division Projektentwicklung haben wir die notwendigen Kompetenzen im eigenen Haus, um das Nachverdichtungspotential von Liegenschaften bereits in der Ankaufsphase prüfen und frühzeitig mit der Umsetzung entsprechender Projekte beginnen zu können“, sagt Michael Krzyzanek, Geschäftsführer Portfoliomanagement bei der Deutsche Investment KVG. „So können wir bereits in der Planungsphase sicherstellen, dass der Lebenszyklus des Gebäudes positiv beeinflusst und die Folgekosten minimiert werden.“

Cigdem Yildirim Klippert, Leiterin Projektentwicklung, ergänzt: „Durch unsere Nachverdichtungsmaßnahmen werden wir den Herausforderungen des wirtschaftlichen und nachhaltigen Wohnungsneubaus gerecht und schaffen ein lebenswertes Wohnumfeld für die Mieter: In der Wilmersdorfer Straße können wir durch eine frühzeitige Planung nicht nur optimierend auf die zu generierende Mietwohnfläche einwirken, sondern auch die zu verbauenden Materialien gezielt auswählen, um die künftig notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen zu verringern.“

Im März 2018 hat die Deutsche Investment ihre Division Projektentwicklung aufgebaut und mit Cigdem Yildirim Klippert eine erfahrene Projektentwicklerin für die Nachverdichtung in den einzelnen Fondsportfolios eingestellt. Derzeit befinden sich 36 weitere Projekte in Berlin und Hamburg in der Realisierungsprüfung, darunter Neubauten, Dachgeschossausbauten und -aufstockungen.

 

Pressemitteilung als PDF herunterladen

Zurück

News-Archiv